home|start

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Veranstalter, Einbeziehung der AGB
(1) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil der vertraglichen Vereinbarung zwischen dem Veranstalter und dem jeweiligen Kunden. Entgegenstehenden AGB des Kunden wird widersprochen.


§ 2 Onlineshop - Ticketangebot und Vertragsabschluss
(1) Der Veranstalter bietet die im Onlineshop dargestellten Tickets zum Kauf an.
(2) Der Kunde muss das 18. Lebensjahr zur Abwicklung des Kaufvertrages vollendet haben. Hat der Kunde das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet, ist es diesem zwar möglich Tickets über den Onlineshop zu erwerben, allerdings verpflichtet sich der Kunde in diesem Fall eine schriftliche Erlaubnis der Erziehungsberechtigten bei Registratur der Veranstaltung vorzuzeigen. Hierzu wird die schriftliche Erlaubnis (mit Unterschrift der Erziehungsberechtigten) und eine Kopie des Personalausweises der Erziehungsberechtigten benötigt. Kunden die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten anreisen.
(3) Bei der Bestellung von Tickets für mehrere Personen ist es zwingend notwendig ALLE Namen der Tickethalter im Kommentarfeld anzugeben, da es sich um personalisierte Tickets im Sinne des § 808 BGB handelt. Dies bedeutet, dass die Tickets den Namen des Kunden enthalten und der Einlass nur mit Vorlage eines gültigen Ausweisedokumentes in Verbindung mit Vorlage des Tickets für den Inhaber des Tickets erfolgen kann.
(3.1) Entertainment Events kann Bestellungen ohne Angabe von Gründen zurückweisen. Auch nach Kauf kann Entertainment Events vom Kaufvertrag zurücktreten. In diesem Fall erhält der Kunde gezahlte Beträge zurück. Bei Ausschluss aus der Veranstaltung aufgrund von unduldsamen Verhaltens behält sich Entertainment Events vor, bereits gezahlte Beträge nicht zu erstatten. Eine Stornierung seitens des Kunden nach Zahlung ist nicht möglich. Der Kunde erhält allerdings die Möglichkeit Tickets an Dritte zu übertragen (siehe hierzu $2 Nr. 10).
(4) Die Versendung der Tickets erfolgt international per E-Mail.
(5) Für die im Onlineshop dargestellten Tickets gibt der Veranstalter ein verbindliches Kaufangebot ab. Die Annahme des Kaufangebotes durch den Kunden erfolgt durch Drücken des Buttons "Kaufen".
(6) Nach Abschluss der Bestellung erhält der Kunde eine schriftliche Bestätigung per E-Mail durch den Veranstalter mit allen Informationen zur Rechnungsbegleichung. Wünscht der Kunde eine separate Rechnung, wird diese innerhalb von 24 Stunden an den Kunden gesendet. Nachdem die Zahlung eingegangen ist, erhält der Kunde via E-Mail das auf ihn personalisierte E-Ticket.
(7) Der Inhalt abgeschlossener Verträge wird vom Veranstalter gespeichert und dem Kunden per E-Mail in der schriftlichen Bestätigung übersandt.
(8) Der Kunde verpflichtet sich mit Kauf der Tickets, den fälligen Rechnungsbetrag innerhalb von drei Werktagen (Vorkasse) an das in der Rechnung angegebene Konto des Veranstalters zu überweisen. Erfolgt die Zahlung nicht spätestens innerhalb von 14 Tagen, so hat der Kunde keinen Anspruch mehr auf das bestellte Ticket und das bestellte Ticket fällt somit zurück in den Verkauf.
(9) Eine Rückerstattung des Geldes nach Zahlung ist nicht möglich.
(10) Der gewerbliche Verkauf oder der Verkauf der Tickets mit Gewinnabsicht an Dritte ist untersagt. Da es sich bei diesen Tickets um personalisierte Tickets handelt (siehe § 2 (3)), ist es nur möglich gegen eine Umschreibegebühr von 15,00 EUR das Eintrittsticket an einen Dritten umschreiben zu lassen, wenn es sich um einen privaten Verkauf handelt. In diesem Fall muss eine E-Mail mit dem Namen, der Anschrift, der Telefonnummer, dem Geburtsdatum sowie der E-Mail Adresse des neuen Besitzers an den Veranstalter erfolgen, damit der Name und die Daten des Tickethalters geändert werden können. Nur die Person, die auf dem Ticket vermerkt ist, erhält nach Abgleich mit einem Ausweisdokument Eintritt zur Veranstaltung, daher müssen die Daten geändert werden und für den neuen Inhaber des Tickets ein neues E-Ticket ausgestellt werden. Die sogenannte Abtretung des Tickets (siehe auch § 398 BGB) kann nur durch den Veranstalter erfolgen. Die Umschreibegebühr ist auf das Konto des Veranstalter zu überweisen.
(11) Bei Absage der Veranstaltung, werden die erworbenen Tickets von dem Veranstalter zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen.
(12) Bei Verlegung der Veranstaltung an einen anderen Veranstaltungsort oder ein anderes Veranstaltungsdatum erstattet der Veranstalter gebuchte Tickets. Der Stornierungswunsch der Tickets durch den Kunden muss innerhalb von vier Wochen nach Bekanntgabe durch E-Mail (Info@ent-events.de) oder postalisch (an Marianne Esser, Entertainment Events, Balthasar-Neumann-Platz 1, 50321 Brühl) an den Veranstalter erfolgen.
(13) Bei Umständen, die der Vertragserfüllung entgegenstehen würden, informiert der Veranstalter den Kunden umgehend.


§ 3 Veranstaltung
Ablauf der Veranstaltung
(1) Die vor der Veranstaltung veröffentlichten Programmabläufe (Zeiten von einzelnen Programmpunkten) sind nicht bindend und können durch den Veranstalter auch kurzfristig geändert werden. Für den Kunden ergeben sich hieraus keine Ansprüche. Jegliche Programmänderungen werden über die Social-Media Kanäle veröffentlicht.
(2) Bei Registratur der Veranstaltung ist ein gültiges Ausweisdokument des Kunden zum Namensabgleich mit internen Listen des Veranstalters und zur Alterskontrolle vorzuzeigen. Außerdem müssen die ausgedruckten Eintrittstickets, welche zuvor per E-Mail versandt worden sind, vorgelegt werden.
(3) Mit Kauf der Tickets erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass er während der Veranstaltung fotografiert bzw. gefilmt werden könnte. Diese Aufnahmen können im TV bzw. Online verwendet werden.

Stargäste
(4) Der Veranstalter kündigt ausschließlich Stargäste an, mit denen ein abgeschlossener Vertrag vorliegt.
(5) Für das Erscheinen angekündigter Stargäste kann durch den Veranstalter keine Garantie gewährleistet werden. Aufgrund von Dreharbeiten oder anderweitigen Verpflichtungen seitens der Stargäste kann der abgeschlossene Vertrag zwischen Veranstalter und Stargast auch kurzfristig gekündigt werden. Falls ein angekündigter Stargast die Veranstaltung absagen muss, bemüht sich der Veranstalter nach Möglichkeit um Ersatz. Hierzu besteht seitens des Veranstalters allerdings keine Pflicht.
(6) Entertainment Events ist nicht verpflichtet, mehr als die auf der Webseite beworbene Anzahl an Stargästen anzukündigen. Durch Absagen von Stargästen kurz vor dem Veranstaltungsdatum kann es auch zu einer geringeren Anzahl an Stargästen als der beworbenen Anzahl führen, wenn Entertainment Events zeitlich nicht mehr in der Lage ist für entsprechenden Ersatz zu sorgen.


§ 4 Audiovisuelle Aufzeichnungen und Fotografieren während der Veranstaltung
(1) Audiovisuelle Aufzeichnungen im Sinne der vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen sind im Rahmen der jeweiligen Veranstaltung angefertigte Ton- und Bildaufnahmen.
(2) Die kommerzielle oder gewerbliche Verwendung von angefertigten Aufzeichnungen während der Veranstaltung erfordert die vorherige schriftliche Genehmigung des Veranstalters.
(3) Die Anfertigung audiovisueller Ton- und Bildaufnahmen während der kompletten Veranstaltung ist grundsätzlich nicht gestattet.
(4) Es herrscht, außerhalb der Panels, ein striktes Fotografierverbot der Stargäste. Insbesondere gilt dieses Verbot bei den Autogrammstunden, in der Freizeit der Stargäste und den Abendveranstaltungen (Partys). Wird gegen dieses Verbot verstoßen muss mit Konsequenzen gerechnet werden, z. B. der Verweis von der Veranstaltung. Der Veranstalter behält sich die Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen vor.
(5) Das Fotografieren der Stargäste während der Panels ist grundsätzlich erlaubt, jedoch mit der Einschränkung, dass das Fotografieren mit Blitzlicht nur innerhalb der ersten 5 Minuten eines jeden Panels gestattet ist.


§ 5 Mitarbeiter/Hilfskräfte/Security
(1) Während der Veranstaltung ist den Anweisungen der Mitarbeiter bzw. Hilfskräfte des Veranstalters, der Security und den Hotelangestellten Folge zu leisten. Gegebenenfalls erfolgen bei Zugang zum Veranstaltungsgelände Taschenkontrollen. Die Mitarbeiter, Hilfskräfte und Security sind durch besondere Kleidung und/oder Mitarbeiter-Ausweisen zu erkennen.


§ 6 Sicherheit
(1) Das Mitführen von Waffen jeglicher Art, Feuerwerkskörper/Brandkörper oder anderen gefährlichen Gegenständen mit denen Menschen verletzt werden können ist auf dem kompletten Hotelgelände bzw. Veranstaltungsgelände untersagt. Auch wenn diese zu Kostümen oder Verkleidungen gehören. Bei Zuwiderhandlungen erfolgt der Ausschluss von dem Veranstaltungsgelände bzw. Hotelgelände. In diesem Fall entfällt der Anspruch auf die Erstattung der bereits erworbenen Tickets.
(2) Das Mitführen von Substanzen, die gegen das aktuell geltende Betäubungsmittelgesetz der Bundesrepublik Deutschland verstoßen, ist verboten!
(3) Auffälliges Verhalten bedingt durch übermäßigen Alkoholeinfluss wird nicht toleriert und kann zum Ausschluss der Veranstaltung führen. Hierbei erlischt der Anspruch auf Erstattung der bereits erworbenen Tickets.
(4) Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Personen die den Veranstaltungsablauf stören, sich unangemessen Verhalten oder eine Gefahr für andere Personen oder sich selber darstellen, aus den Veranstaltungsräumen zu verweisen. Hierbei erlischt ebenfalls der Anspruch auf Erstattung der bereits erworbenen Tickets.
(5) Werbung jeglicher Art, insbesondere für Konkurrenzveranstaltungen, ist nur mit schriftlicher Genehmigung des Veranstalters erlaubt, da diese vorab geprüft werden muss und eventuelle sicherheitsrechtliche Probleme vermieden werden müssen.


§ 7 Haftungsbegrenzung
(1) Der Veranstalter haftet ausschließlich bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
(2) Bei Sach- und Personenschäden haftet der Verursacher uneingeschränkt.
(3) Abgesehen von der allgemeinen Sorgfaltspflicht übernimmt der Veranstalter keine hinausgehende Verantwortung für Minderjährige oder Personen, die in ihrer Entscheidungsfähigkeit eingeschränkt sind.
(4) Die in den vorstehenden Paragraphen ausgeschlossene oder beschränkte Haftung gilt auch für die Haftung der Mitarbeiter und Hilfskräfte des Veranstalters.
(5) Für verlorengegangene Tickets erstattet der Veranstalter keinen Ersatz.
(6) Der Veranstalter haftet nicht für verlorengegangene Gegenstände, auch nicht für Gegenstände, die an der Garderobe verloren gehen.


§ 8 Teilnahmebedingungen Gewinnspiele
(1) Die Gewinnspiele werden vom Veranstalter in Kooperation mit verschiedenen Partnern und Sponsoren, die die Preise zur Verfügung stellen, angeboten.
(2) Teilnahmeberechtigt ist jede volljährige natürliche Person.
(3) Bei Kauf eines Eintrittstickets nehmen volljährige Kunden automatisch an Gewinnspielen teil.
(4) Die Teilnahme an Gewinnspielen ist nicht an den Ticketkauf gebunden. Eine E-Mail an den Veranstalter mit Name, Geburtsdatum sowie Anschrift und dem Betreff "Gewinnspiel" ist ausreichend, um auch ohne Kauf eines Tickets an Gewinnspielen teilzunehmen.
(5) Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit, insbesondere seiner E-Mail-Adresse, Anschrift sowie seines Geburtsdatums selbst verantwortlich.
(6) Zur Teilnahme an Gewinnspielen ist unbedingt erforderlich, dass sämtliche Personenangaben der Wahrheit entsprechen. Ist dies nicht der Fall, kann ein Ausschluss an Gewinnspielen erfolgen.
(7) Mitarbeitern des Veranstalters sowie Hilfskräften und Mitarbeitern der Partner und Sponsoren sowie jeweils deren Angehörigen ist die Teilnahme an Gewinnspielen untersagt.
(8) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
(9) Über Gewinnspiele informiert der Veranstalter über seine Webseite sowie über seine Social-Media-Kanäle.
(10) Gewinner werden jeweils am Monatsende via E-Mail benachrichtigt. Der Versand des Gewinns erfolgt auf dem Postweg spätestens 3 Tage nach Benachrichtigung.
(11) Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands frei Haus. Eventuell anfallende Zölle oder Gebühren sowie weitere Transportkosten bei Lieferungen ins Ausland übernimmt der Veranstalter nicht.
(12) Eine Barauszahlung des Gewinnes ist nicht möglich.


§ 9 Sonstiges
(1) Jegliche Vereinbarungen, die abweichend der zuvor genannten Paragraphen vereinbart worden sind, bedürfen in jedem Fall der Schriftform. Abmachungen die mündlich getroffen wurden, sind ungültig.
(2) Der Kunde stimmt mit Abschluss des Kaufvertrages den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters in der jeweils gültigen Fassung ausdrücklich zu. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die AGB jederzeit zugunsten des Kunden ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Änderungen die zu einer Verschlechterung der Rechte des Kunden führen, werden mit einer angemessenen Frist angekündigt und der Kunde erhält das Recht diesen Änderungen zu widersprechen.
(3) Sind einzelne Punkte der Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam, so bleiben dennoch die übrigen Punkte der Allgemeinen Geschäftsbedingungen wirksam und der zustande gekommene Vertrag besteht weiter laut § 306 BGB.
(4) Es ist ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland anwendbar.


Stand: 08.10.2016

________________

General Terms and Conditions

§ 1 Organizer; Inclusion of the general terms and conditions
(1) These general terms and conditions are part of the contractual agreement involving the organizer and the particular customer. Opposing terms and conditions by the customer will be vetoed.

§ 2 Online shop – Ticket offers and conclusion of contracts
(1) The organizer solely offers the tickets displayed at the online shop.
(2) The customer has to be of age (18 years). If the customer is not yet of age, they will still be able to purchase tickets via the online shop, though in that case the customer pledges to bring a permit by their legal guardian to show to an employee at registration (at the event).
Therefore the permit (signed by the legal guardian) and a copy of the guardian’s ID will be needed in order to gain access to the event.
Customers who have not yet reached the age of 16 will need to travel with a parent or legal guardian who is of full age.
(3) When ordering tickets for multiple individuals, it is essential to note down the names of allfuture attendees in the commentary field since everybody will receive a personalized ticket in terms of the §808 BGB. That means, the tickets will include the name of the customer and entry will only be granted to those who can show a valid ID in association with the personalized ticket.
(3.1) Entertainment Events has the right to refuse orders of individuals without a certain reason. Also after the purchase Entertainment Events is able to cancel a purchase. Entertainment Events will refund already paid Tickets. In case of intolerant behaviour against Entertainment Events already paid tickets will not be refunded though. Customers do not have the opportunity to cancel their purchases after payment. Ticket sales are final. The Customer has the opportunity to sell Tickets to a third Person though (Also see $2 Nr. 10).
(4) The tickets will be sent out via e-Mail (worldwide).
(5) The tickets sold at the online shop lead to a binding contract with the organizer. The customer accepts said contract by pressing the “Buy/ Kaufen” button.
(6) After placing the order, the customer will receive a notification via e-Mail sent by the organizer. There will be another e-mail including the bill. When the bill has been paid, the customer will receive their personalized e-ticket via e-mail.
(7) The content of the concluded contract is to be recorded by the organizer and sent to the customer in the notification e-mail.
(8) When purchasing a ticket, the customer promises to settle the open bill within 3 days (prepayment) by transferring the money to the organizers bank account. If the customer has not transferred the money within 14 days at the latest, they will lose all claims on the ordered ticket and it will be back on sale.
(9) Refunds are not possible.
(10) Selling a ticket commercially or selling them to a third party is not allowed. Since the tickets are personalized (resp. §2(3)), it will only be allowed to pass on bought tickets by paying a fee of 15,00€ and solely if it is a private matter. In that case an e-mail including name, address, telephone number and birthdate of the new owner, will have to be sent to the organizer, so that the information on the ticket holder can be updated. Solely the person mentioned on the ticket will later be granted access to the event (after showing their ID). Therefore it is important to have the ticket holder information update as soon as there is a new holder. This so-called act of transfer (resp. §398 BGB) can only be made by the organizer. The fee is to be transferred to the organizer’s account.
(11) If the event is cancelled, all bought tickets will be refunded. All other claims are excluded.
(12) In case of a relocation or change of date, the customer has to cancel their ticket via e-mail (Info@ent-events.de) or via post (Marianne Esser, Entertainment Events, Balthasar-Neumann-Platz 1, 50321 Brühl) within 4 weeks after the announcement of said change.
(13) In case of conditions to go against the fulfillment of the contract, the organizer will inform the customer immediately.

§ 3 The Event
Event schedule
(1) Schedules (times) which are published prior to the event are non-binding and can be changed by the organizer on short notice. There is no resulting claim for the customer. All changes of schedule will be published on social media platforms.
(2) The customer will have to show a valid ID at the registration in order to verify that they are listed on the organizer’s private name list and to check their age. Furthermore, the prior e-mailed e-ticket (in printed form) will have to be shown as well.
(3) By purchasing a ticket, the customer agrees to the possibility of being photographed or filmed at the event. These recordings could be published on TV or the internet.

Starguests
(4) Entertainment Events only announces starguests with which a signed agreement exists.
(5) The appearance of announced starguests cannot be guaranteed by the organizer. The starguests contracts can be cancelled on short notice due to shootings or other commitments. Should a starguest have to cancel their appearance at the event, the organizer will try to find a replacement. Still, it is not the duty of the organizer.
(6) Entertainment Events is not obliged to announce more than the advertised starguests on the organizers Website. In case of a cancellation of a starguest shortly before the Event and if Entertainment Events is not able to get a replacement due to not enough time, less than the advertised amount of starguests can attend the Event.

§ 4 Audio-visual recordings and photographing during the event
(1) Audio-visual recordings in terms of the General terms and conditions will be audio and video recordings shot solely at the event.
(2) Commercial use of recordings/ photos taken at the event will require a written agreement with the organizer.
(3) Shooting any audio-visual recording during the event is not allowed.
(4) Except for the panels, taking photographs of one of the starguests is strictly forbidden. Especially during the autograph sessions, spare time of the guests and the evening entertainment (parties). If that prohibition is violated by a customer, they will have to be prepared for the consequences, e.g. to be banned from the event. The organizer reserves the raising of claims for compensation.
(5) Photographing the starguests during the stage talks is allowed, but with the limitation that using flash is only allowed within the first 5 minutes of each panel.

§ 5 Staff/ Assistants/ Security
(1) During the event, the customer has to follow the instructions of the staff/ assistants of the organizer and hotel employees. If need be someone will check the customers’ bag at the entrance. The staff, assistants and security will be recognizable because of special clothing and/ or employee-ID’s.

§ 6 Safety
(1) Carrying any kind of weaponry, fireworks or other dangerous objects with whom anybody could be hurt is completely prohibited while inside the area of the hotel/ event. Even if it belongs to a costume. Noncompliance will lead to the offender being banned from the whole event and the hotel/ event area. There is no claim for a refund of the customers’ ticket.
(2) Carrying substances which trespass the currently effective narcotics act of the Federal republic of Germany is strictly prohibited.
(3) Conspicuous behavior due to excessive alcohol consumption will not be tolerated and can lead to an exclusion from the event. There will be no ticket refund.
(4) The organizer reserves the right to exclude persons who disturb the schedule, behave inappropriately or seem to become a danger for other individuals and ban them from the event area. In that case, there will be no claim for a refund of the customers’ ticket.
(5) Advertisement of any kind, in particular of competitive events will only be allowed if there is a written permission by the organizer, because it will have to be examined beforehand in order to prevent possible legality problems.

§ 7 Limitation of liability
(1) The organizer will solely be liable for intention or gross negligence/ carelessness.
(2) In case of material or personal damage, the causer will be unrestrictedly liable.
(3) Except for the general obligation to exercise diligence, the organizer will not shoulder any responsibility for under-aged persons or individuals who are restricted in their decision-making ability.
(4) The excluded or restricted liability, as explained in former articles also applies to staff and assistants hired by the organizer.
(5) The organizer will not be responsible or liable for lost tickets.
(6) The organizer will not be liable for lost objects (also not for lost objects at the wardrobe)

§ 8 Conditions of participation – raffles
(1) The raffles and prizes are provided by different partners and sponsors.
(2) Every full aged individual is entitled to participate.
(3) Full aged individuals will automatically be entered in a raffle by purchasing a ticket for the event.
(4) Participation is not bound to the purchase of a ticket. An e-mail to the organizer including name, birthdate, address and the subject “Gewinnspiel” is enough to participate in a raffle, even without buying a ticket.
(5) Each participant is responsible for the accuracy of their e-mail address, address and birthdate (essentially the e-mail address).
(6) For participating in a raffle, it is imperative that all personal information must correspond with the truth. If that is not the case, the individual will be excluded from the raffle.
(7) Members of staff/ assistants of the organizer and their partners and sponsors, as well as their kinsmen are not allowed to participate in raffles.
(8) Legal action is excluded.
(9) Information on raffles can be found on the organizers social media platforms.
(10) The winners will be informed via e-mail at the end of a month. Shipping by post takes place within three days after notification.
(11) Shipping inside of Germany is free. Custom fees and/ or other fees as well as further shipping costs if shipping overseas, will not be paid by the organizer.
(12) The prize will not be handed out in cash.

§ 9 Other/ Miscellaneous
(1) Any acknowledgements which differ from the articles noted above will need to be written down. Verbal arrangements are invalid!
(2) At the time of the contract of sale, the customer agrees to the current General terms and conditions.
The organizer reserves the right to change the General terms and conditions in favour of the customer at any time without a previous announcement. Changes, which are not in favour of the customer, will be announced at reasonable periods of time before, so that the customer has time to disagree to the changes.
(3) In case several articles of the General terms and conditions become ineffective, the remaining articles stay effective and the achieved contract remains intact, as in §306 BGB.
(4) Solely the law of the Federal republic of Germany is applicable.

Version: 08.10.2016

deutsche Version
english version